Neues Design

zack! Da ist es, das neue Design!

Das Design knüpft ein wenig an eine bekannt Homepage an (ich verrate nicht welche…) und wirkt dadurch hoffentlich ein wenig moderner und freundlicher.

Gefällt euch das neue Design? Gibt es noch irgendwelche Anzeigefehler/Bugs? Hinterlasst mir doch einfach mal ein Kommentar oder Gästebucheintrag! 😀

Es tut sich wieder was! :)

Seid gegüßt meine lieben Leser! (Sind wohl nicht so viele…)

 

Ich werde in den nächsten tagen das Design meine Homepage ein wenig ändern, einfach nur weil ich bock drauf habe :)!

Das neue Design soll ein wenig User freundlicher und moderner werden. Ich habe mich beim Design etwas an große Vorbilder erfolgreicher Webseiten gehalten (Experten unter euch werden es wohl raus finden.)

Bisher war die Seite ja in gelb & grau gehalten, daran habe ich mich inzwischen längst satt gesehen und möchte mit dem Design Update auf die Farben weiß, rot und schwarz /grau setzen.

 

So damit Ihr auch mal wieder was mitbekommt wie es bei mir Sportlich weiter geht will ich euch eine kurze Zusammenfassung schreiben:

Nach 2 super erfolgreichen und wirklich tollen Jahren habe ich mich im Januar 2012 dazu entschlossen die Mannschaft No Problem zu verlassen. Die zwei Jahre mit No Problem in der DSAB Bundesliga Süd/West haben mir wirklich mega gut gefallen, ich habe sportlich viel gelernt und möchte diese Zeit auf keinen Fall missen! Ich wünsche der Mannschaft natürlich weiterhin viel glück und erfolg, bei dem ein oder anderen Spiel werde ich hier natürlich auch zu gast sein!

Eine neue sportliche Herausforderung widme ich mich jetzt in der DSAB Heilbronn bei meinem neuen Team „Helden aus zweiter Reihe„. Zusammen mit vielen alten und neuen freunden werde ich hier versuchen natürlich mein bestes zu geben… hierzu erfahrt ihr in den nächsten Wochen mehr.

 

Mit dem Dartverein DC City Gents e.V. bin ich im Sommer in unser neues Zuhause gezogen dem „Beach Bowling Center Auenstein“. Inzwischen bin ich beim DC City Gents e.V. auch als Schriftführer tätig und spiele in der Oberligamannschaft des inzwischen über 40 Aktiven Mitglieder starken Vereins.

 

bowlingcenter003

Lange nichts mehr geschrieben

allo liebe Freunde und Leser meines Blogs,


lange habe ich nichts mehr geschrieben… was soll ich auch groß schreiben? :)


Inzwischen ist eine ganze Saison seit meinem Wechsel zu No Problem im Sommer verstrichen. Wir und vor allem ich konnte mich gut schlagen in der obersten Klasse und freue mich auch in der nächsten Saison mit von der Partie zu sein. Im nächsten Jahr werden wir geballter als bisher auftreten und versuchen in der Bundesliga unter die ersten drei zu kommen sowie eine erfolgreiche DLMM zu spielen.


In der Rems Murr Liga hat mein Team es geschafft nicht nur Meister in der Gruppe zu werden sondern ebenfalls die Playoffs zu gewinnen und somit seit 3 Saisons in folge Meister in der höchsten Klasse zu werden.


Der Mittleren Neckar Mannschaft möchte ich für 2 wunderschöne Saisons danken. Wir haben es geschafft zusammen in die A Klasse aufzusteigen und ich wünsche dem Team weiterhin viel Erfolg auch ohne mich. Ich werde das Team aus persönlichen gründen verlassen.


Was gibts sonst noch neues:

Auf meiner Facebook Sportlerseite findet man ab jetzt auch alle Blog Einträge von jetzt an :)


Was ich noch machen will:

Den Blog auf die neuste Version updaten sowie das Design anpassen.

Ende Saison 1/10 etc.

Hallo meine lieben Leser,

 

nach Wochen des Schweigens wollte ich mich mal wieder zu Wort melden. Der kleine Jason hat inzwischen einen Spender gefunden und wird wohl, wenn es ihm ein wenig besser geht, am Ende vom Monat nach Tübingen verlegt um dort weiter behandelt zu werden.

 

Danke für alle die an der Typisierung teilgenommen haben!!!

 

So nun zu meinen Darttechnischen Infos! :)

 

 

E-Dart Mannschaft:

Die letzte Saison habe ich im E-Dart beim Team „Die Aussetzigen“ gespielt. In der ganzen Saison sind wir wohl nicht zu einer Mannschaft zusammen gewachsen und waren wohl eher ein Haufen aus lauter Einzelspielern. Die Stimmung war fast immer gut und man hat sich untereinander auch gut verstanden doch zu einer Mannschaft sind wir nie zusammen gewachsen. Letztendlich konnten wir einen (für mich mageren) 4ten Platz in der BZO erspielen. Aus dem Grund dass wir keine Mannschaft sind habe ich mich schon früh entschlossen mich nach etwas anderem um zu schauen.

 

Steeldart:
Im Steeldart spiele ich nach wie vor bei den Citygents in Ilsfeld, dieses Jahr war ein recht erfolgreiches Jahr für den Verein Citygents. Nachdem wir es geschafft haben uns Ende November für Bad Waldsee für den BWDV Pokal zu qualifizieren und dort einen guten vierten Platz zu erspielen haben, durften wir auch, als beste Amateurmannschaft, für Baden Württemberg in Hanau antreten. In Hanau hatten wir leider viel Pech und konnten bei unserem Debüt leider keinen Erfolg vorweisen, wir haben uns aber vorgenommen im nächsten Jahr unser Glück erneut zu versuchen!

In der Mannschaft (Citygents 3) habe ich zusammen mit Ronny, Basti, Alex, Jochen und Jojo einen akzeptablen 5ten Platz erreicht. Für das erste Jahr denke ich war dies eine gute Leistung die wir in der kommenden Saison natürlich Toppen wollen.

 

VFS Turniere:
Inzwischen habe ich ganze 6 VFS Turniere gespielt und ich muss wirklich sagen, die Saison läuft mehr als bescheiden :) im ersten Ludwigshafen konnte ich nicht viel reisen, auch bei den beiden Geiselwind Turnieren habe ich auf ganzer Linie versagt…. und auch in Öschelbronn wäre mehr drin gewesen…. Doch Schlappe machte mir auf allen 3 Turnieren einen Strich durch die Rechnung und schickte mich gleich 3 mal hintereinander in der ersten oder zweiten Runde auf die Verliererseite (leider hatte ich wirklich alle 3 mal die Chance das Spiel zu meinen Gunsten zu entscheiden…).

In Legden (DorfMünsterland Dart Cup) habe ich mir meine Chancen selber zu nichte gemacht, hier habe ich wohl ein wenig zu lange und zu intensiv am Samstag nach den Turnieren gefeiert (Alkohol am Board geht gar nicht!). Dadurch musste ich mich am Sonntag beim Herren Masters meinen Leistungen auf dem Doppel geschlagen geben….

In Ludwigshafen am 8.8.2010 hatte ich endlich wieder einen guten Tag erwischt, hier konnte ich mich auf der Gewinnerseite 3 mal durchsetzen unter anderem gegen „The Hammer“, Patrick Honsberg und Carlo Sessini durchsetzen bevor ich knapp an Karsten Müller gescheiter bin.

Letztendlich habe ich mir einen 9ten Platz raus gespielt, das ist für mich nach dieser mageren Leistung bisher bei den VFS Turnieren endlich mal wieder ein Erfolg.

 

RMDL:
In der Rems Murr Dartliga haben wir es geschafft zum zweiten Mal in Folge BZO Meister zu werden!

Am Abschlussturnier konnte ich mich in der höchsten Disziplin erfolgreich durchsetzen und musste mich nur von Stefan Silk geschlagen geben und erreichte somit nur platz 3.

 

So das wars mal wieder von mir :)


Jason Spenderhomepage


 

Jason Spenderhomepage

 


Hallo Leute! Ich rufe hiermit alle auf dem kleinen Jason zu helfen.

Seine Eltern sind ebenfalls wie wir Dartspieler (Michael Weber vom Team KelloX und Jenni Rüger). Der kleine Kerl benötigt eine Konchenmarkspende, darum fordere ich euch auf euch Typisieren zu lassen damit vielleicht ihr ihm oder auch einem andren das leben rettet! Nähere infos auf der Homepage oder bei mir.

 

HELFT BITTE ALLE MIT!






Weiter gehts!

So, lange ist es her seit dem ich hier geschrieben habe…

Darum möchte ich alles kurz zusammenfassen und euch über die neuesten Geschehnisse Informieren…

 

DSAB Bundesliga Süd-West:
In der Relegation im Sommer haben wir es ja hinbekommen, wieder Erwartens in die Bundesliga aufzusteigen. Nach 4 Saisons in der BZ haben wir aufgrund der Heilbronner Liga den Sprung von der BZ direkt in die Bundesliga geschafft und die BZO somit übersprungen. Das Auslassen der BZO war wohl der falsche Weg für uns, denn die Bundesliga war uns einfach eine Nummer zu hoch. Wir sind nach den 14 (12 wenn man Süßen wegrechnet) Spielen mit 0 Punkten abgestiegen. Wir haben zwar bis zum Schluss um jedes Leg gekämpft doch mussten wir regelmäßig hohe Niederlagen einstecken müssen.

 

DLS Oberliga:
Die neue Saison läuft durchaus erfolgreich, nach dem Aufstieg von der Bezirksliga konnten wir uns bisher auf einen guten dritten Platz einpendeln. Natürlich mit dem Ziel weiter nach oben! 😀 Da die Hinrunde mit dem morgigen Spieltag endet können wir auch sehen wie wir nach der Hälfte der Saison dastehen und uns weitere Ziele ausmahlen.

 

Turniere:
Auch im letzten halben Jahr habe ich natürlich wieder viele Turniere besucht. Highlights waren das Doppel in Ludwigshafen zusammen mit Musa, mit dem ich den siebten Platz erzielt habe.

Die Deutsche Meisterschaft war natürlich wieder DAS Event in diesem Jahr! Leider habe ich es nicht geschafft meinen Platz vom letzten Jahr zu übertrumpfen. Gleich in der ersten Runde des Herren 128er Felds traf ich auf Alex Köhler, welchen ich schon in Ludwigshafen ein paar Monate vorher ins Schwitzen gebracht habe. Dieses Mal konnte ich sogar mit 1:0 in Führung gehen doch konnte die Power nicht über die Anzahl der Legs halten und musste mit 1:3 in die Verliererrunde.

 

In der Verliererrunde traf ich auf einen für mich Unbekannten Gegner, der mich kurzerhand mit 2x 14 Darts vom Board jagte und ich somit mein Ziel nicht mehr erreichen konnte.

Im Tripple Mixed, zusammen mit Benny und Sabrina schaffte ich noch einen guten 49ten Platz (von über 250 Teams) doch das waren auch schon die ganzen Highlights für die Deutsche Meisterschaft.

Am darauf folgenden Wochenende war dann das Endturnier im Neckartreff in Remseck, bei dem ich qualifiziert war, hier erreichte ich den dritten Platz und im Spiel von 4 auf 3 konnte ich einen 160 Finish erzielen.

Zur Weihnachtszeit war dann wieder Turnierzeit. Im Äbbadrom erreichte ich am 25.12.09 zusammen mit JoJo im Doppel den zweiten Platz, direkt hinter Gigolo und Patrick.

 

Am Samstag den 26.12.09 war ich in Eppingen bei den Jungs von Darts of Thunder. Im neuen Vereinsheim war es sehr angenehm und die Stimmung super! Im Einzel wurde ich dritter und musste mich nur Benjamin Elbs und Metzger geschlagen die im Finale aufeinander getroffen sind.

 

Im Doppel konnte ich mich zusammen mit Sven bis ins Finale durchkämpfen, nachdem wir schon das erste Spiel verloren hatten. Im Finale um 3:30 Uhr mussten wir uns doch dann nach einem Dart-Marathon in dem wir unteranderen gegen Schwarzen Wolf/Metzger sowie Immi/Hauziger bezwingen konnten, gegen Thilo und seinen Französischen Doppelpartner geschlagen geben.

 

Am jährlichen Neujahrsturnier beim DC Aspach konnte ich dieses Jahr nach nur 3 Stunden Schlaf nichts gewinnen, doch es war wie immer ein sehr schönes Turnier das wie immer stark besetzt war.

 

Mein Neuanfang
Seit nun knapp 7 Jahren spiele ich unter dem Namen KelloX (AG) und es war für mich auch eine Ehre von der B-Liga bis in die Bundesliga mit fast denselben Leuten aufzusteigen und mit diesen Leuten gespielt zu haben. Doch nun will ich aufgrund interner Unstimmigkeiten einen Neuanfang wagen.

 

Ich verlasse das Team KelloX mit einem lachendem und einem weinendem Gesicht, diese Entscheidung ist mir wirklich nicht schwer gefallen aber ich wusste ich muss sie irgendwann einmal treffen um Sportlich weiter zu kommen.

 

Hiermit will ich mich bei meinen ganzen Weggefährten für die tollen 7 Jahre bedanken, zusammen haben wir viel erlebt, sind durch dick und dünn gegangen und haben Hindernisse überwunden die kein Anderer überwinden hätte können!! Danke Jungs!!

 

In der kommenden Saison werde ich beim Team „Die Aussätzigen“ mein Glück probieren. Unter anderem mit den Spielern: Thomas „Gigolo“ Seubert, Johannes „JoJo“ Posthoff, Tobias „Schwarzer Wolf“ Müller und Michael Weber werde ich der DSAB Heilbronn in der BZO um den Thron der besten Heilbronner Mannschaft kämpfen!

Schon jetzt freue ich mich auf die neue Saison mit meinem Doppelpartner von den VFS Turnieren Gigolo, meinem Steeldart Kollegen Jojo sowie dem neuen Nationalspieler Tobias Müller und den anderen klasse Spielern!


Relegation Bundesliga

Am vergangen Samstag den 25. Juli 2009 standen die Relegationsspiele für die Bundesliga Süd / West für meine Mannschaft „KelloX AG“ an der reihe.

 

Wir hatten uns für diese Relegation mit der Meisterschaft der Bezirksliga qualifiziert und hatten nun die Chance nach 4 Saisons in der Bezirksliga den Aufstieg in die Bundesliga zu schaffen.

 

Los ging es für mich am Samstag um 7:15 Uhr, ich holte Michael Weber ab und gemeinsam ging es zur Klostergartenlaube nach Lauffen, dort Sammelten wir Jürgen Mezger auf und fuhren zusammen nach Ludwigshafen (Oppau), wo die Relegationsspiele stattfanden.

 

Kurz nach 9 Uhr waren wir pünktlich vor Ort, doch noch vor geschlossenen Türen. Doch die Zeit vertrieben wir uns mit den Begrüßen der bekannten Teams, denn sowohl DSJ Süßen 06, Undercover Waibstadt II als auch Die Lindwürmer waren für mich bekannt, hier hielt man auch gleich ein Pläuschchen :)

 

 

Nach wenigen Minuten im freien durften wir dann auch eintreten, als erstes, wie viele anderen war der erste gang nicht wie vermutet auf die Toilette, nein ich bin direkt an einen Automaten und warf ein paar Darts. Im Anschluss füllte ich die Spielermeldung aus, da kamen auch schon Ron, Basti und Alex welche separat gefahren waren.

 

Um 10 Uhr fand dann die Team Kapitänsbesprechung statt. Aufgrund des Fehlens von Nils Anhorn (Er ist auf Hochzeitsreise), übernahm ich kurzerhand die Rolle. Uns wurde gesagt in welcher Gruppe wir spielen und auch wie gespielt wird. Jedes Spiel bestand aus 2 Einzeln, 2 Doppeln, 2 Einzeln und einem Teamgame, jedes Spiel musste komplett gespielt werden.

 

In unserer Gruppe befanden sind „DSJ Süßen 08“, „Team Sammelsurium“, „Die Lindwürmer“, „Scorpions“ und „Connect Flying Arrows“. Somit hatten wir keine leichte Gruppe erwischt, mit einem team welches bereits in der Bundesliga spielte sowie ein Team das nur knapp bei der letzten Relegation gescheitert ist.

 

Unser erstes Spiel war gleich gegen „DSJ Süßen 08“. Ich musste gegen Martin Seelig ran, ich war zwar noch sehr nervös doch konnte gleich den ersten Satz für mich mit Doppel 10 entscheiden. Das zweite Leg verschenkte ich aufgrund der nicht genutzten Check Chancen und im dritten Leg war die Luft raus und ich traf nix mehr.

 

 

Ronny welche Parallel neben mir spielte konnte ebenfalls nicht Punkte somit waren wir gleich zu beginn im Rückstand. Das Doppel spielte ich zusammen mit Ronny, hier konnte ich mit 21 Darts ein 70er Finish im ersten leg hinlegen, doch wie schon mein Einzel verloren wir unser Doppel. Das zweite Doppel hatte nicht mehr glück, auch Basti und Alex konnten zusammen nicht Punkten. Auch das Einzel der beiden war nicht erfolgreich, beide verloren jeweils mit 0:2. Aufgrund der Regelung dass alle Spiele gespielt werden müssen, mussten wir noch das Teamgame absolvieren, welches wir ebenfalls verloren haben. Somit war gleich das erste spiel ein Desaster mit 0:7, aber dennoch gut gespielt bloß viel verschenkt.

 

Im zweiten Spiel machte ich Pause, für mich ging Jürgen „Harry“ Mezger an den Start und warf im Doppel gleich 2 mal 180 in einem Leg. Unser Gegner hieß dieses mal „Connect Flying Arrows“, hier konnten wir im Teamgame das Spiel mit 4 zu 3 gewinnen.

 

Im dritten Spiel gegen „Scorpions“ wechselten Harry und ich wieder, doch bei mir war die Luft wirklich raus im Doppel Sperrte ich fast und mein Einzel verlor ich trotz der 1:0 Führung weil ich im zweiten Leg 7 Runden lang nicht das richtige Doppel traf und im dritten Leg einfach nicht mehr ins spiel rein kam. Dennoch konnten wir mit einem Stolzen 6 zu 1 unseren zweiten Sieg einfahren.

 

Zum vierten Spiel wechselten Harry und ich erneut, was denke ich die beste Entscheidung gewesen war. Jetzt war unser Gegner ein altbekannter, „Die Lindwürmer“ sie traten seit unserer Letzten Begegnung mit Verstärkung auf. Nach einem 3 zu 3 konnten wir auch hier im Teamgame den entscheidenden vierten Punkt verbuchen.

 

 

Somit hatten wir 3 Spiele gewonnen und waren schon mal sicher dritter in der Gruppe. Im letzten Spiel hatten wir gegen „Team Sammelsurium“ alles selbst in der Hand, ein Sieg würde uns den zweiten Platz in der Gruppe bescheren und somit auch den Aufstieg. Doch die bisherigen Bundesligaspieler machten uns einen Strich durch die Rechnung mit 2 zu 5 verloren wir unsere Chance auf den Aufstieg.

 

Doch es gab noch ein Hintertürchen, dieses kam auf aufgrund der Auflösung des Bundesligameisters Undercover Waibstadt I. Dadurch gab es einen weiteren freien Platz zu vergeben, dieser wurde ausgespielt zwischen den beiden Dritten der zwei Gruppen.

 

 

Wie es der Zufall so wollte waren das WIR und das Team „DC WC“. Nun ging es für uns zum zweiten Mal um den Aufstieg in die Bundesliga. Doch ein 0:3 Rückstand lies nur noch wenig Hoffnung zur. Doch Alex und Harry konnten ihr Doppel gewinnen und somit wenigstens zum 1:3 verkürzen. Dadurch hatten wir die Chance zwei weitere Einzel zu Spielen. Diese Chance nutze Ronny und verkürzte mir sehr guter Leistung zum 2:3 und auch Basti konnte punkten, er gleich aus und egalisierte somit den Vorsprung von DC WC.

 

 

Nun mussten wir also erneut ins Teamgame, gleich zu beginn der Partie warf Alex 121 Punkte und baute somit eine kleine Führung auf. Diesen Vorsprung konnten Alex und Harry zusammen halten und stellten sich nach wenigen runden auf 46 Rest. Basti und Ronny Scorten zwar nicht so hoch aber waren immer kurz vor dem gegnerischen Team. Harry versuchte die 46 Punkte aus zu werfen, doch der versuch 14 auf 32 Rest zu werfen misslang und er traf Tripple 14 auf 4 Rest. Auf Doppel 2 vergab er dann 2 Matchdarts und Ronny und Basti warfen sich ebenfalls in den Finishbereich. Alles verlief ganz nach plan doch unser Gegner warf sich mit 123 ebenfalls in den Finishbereich. Alex war nun an der Reihe, er konzentrierte sich und warf 2, Doppel 1 und das Spiel war aus, aus, aus!!!!

 

KelloX AG ist in der Bundesliga Süd / West!!!!

Auf den letzten Drücker haben wir es doch noch geschafft! Geil! Danke Jungs!!

 

Auf diesem Wege will ich mich bei meinem Team für die Klasse Relegation bedanken, ihr wart wirklich Spitze! Ihr (wir) haben uns das echt verdient! Ich freue mich schon Tierisch auf die neue Saison, welche vorrausichtlich am 12. September starten wird.


Dorf Münsterland Dartcup 2009

Am Freitag den 17. Juli war es endlich so weit, es ging gemeinsam mit Michael Weber + Anhang :), Jürgen Mezger und Lars Lippmann, um 8 Uhr morgens ab nach Legden, wo an diesem Wochenende der 8. Dorf Münsterland Dartcup stattfand.

Um ca. 15 Uhr, nachdem wir uns in Legden mit einer Pizza gestärkt hatten bezogen wir unser Zimmer welches wir wie schon im letzten Jahr bei der Familie Feldbrügge reserviert hatten.

 

Abends ging es ganz gemütlich durch das Dorf, dort war Schützenfest, doch alle Schützen waren wohl noch beim schießen denn um 21 Uhr war das Festzelt leer… also entschieden wir uns kurzerhand nach Ahaus zu fahren um im TimeTreff (wir wussten davon schon im letzten Jahr) uns ein wenig warm zu werfen. Positiv war das wir mal auf einen Radikal Automaten spielen konnten, denn bisher gibt es sehr wenige dieser Geräte in unserer Gegend.

 

Nach einem leckeren Frühstück ging es am Samstag früh dann in die Audimaxx Halle. Hier empfing uns Georg Hemming direkt am Eingang….

Die erste Disziplin dieses Samstages war das Offene D.Y.P. Doppel 301 M.O., hier wurde ich mit M. Wolf zusammengelost. Ich startete gut ins spiel mit 81 und legte mit einem 180er noch einen drauf. In der dritten runde vergab ich Tops und stellte mich auf 26 Rest. Danach war ich gesperrt und meine 4 Punkte Rest brachten uns auch nicht weiter… so das wir das erste Leg abgeben mussten. Im zweiten leg spielte ich irgendwie verkrampft, ich konnte keine hohen Scores erzielen doch M. Wolf machte das zweite Leg aus. Im dritten Leg ging noch weniger als im zweiten so das unsere Gegner leichtes spiel hatten….

 

Das zwei Spiel ist nicht erwähnenswert, war haben nichts hinbekommen und sind gegen einen machbaren Gegner ohne viel Gegenwehr ausgeschieden.

 

Im darauf folgenden Einzel konnte ich mich eine runde weiter kämpfen bevor ich gegen einen Spieler von Dulmania Olstars antreten musste, hier lag ich schnell mit 1:0 hinten, konnte aber durch einen Check in der vierten Runde ausgleichen. Im dritten Leg spielte ich 85, 45 und vergab dann die 171 mit 60-51-12!!!! (Wow ist der mir ausgerutscht!) Meine 48 Punkte Rest vergab ich und stellte mich dummerweise auf Doppel 3 bzw. Tripple 2, diese Chance konnte ich 5 Runden hintereinander nicht nutzen und verlor das Spiel in der 9ten Runde!!!!

Mein dritter Gegner war mir schon bekannt, ich traf erneut gegen meinen erstrunden Gegner aus dem D.Y.P Doppel. Gleich zu beginn donnerte er mir 140 und 85 Punkte rein, so das meine 2x 60 Punkte Würfe ihn nicht hinderten das spiel mit 9 Darts auszuschießen.

Im zweiten Leg spiele er nicht mehr ganz so stark so das ich ausgleichen konnte, doch im dritten Leg legte er wieder los und nutze seine 3 Pfeile mehr aus. Somit auch raus aus Turnier Nr. 2!

 

Das Doppel für A-Liga und höher, bestritt ich zusammen mit Jürgen „Harry Potter“ Mezger, hier legten wir in unserem ersten Spiel mit 41 Punkten von Jürgen und 9 Punkte von mir nicht wirklich los, das ermutigte wohl unseren Gegner uns zu fragen ob wir um Getränke spielen….

Mit neuem Ansporn trommelte ich mit 85-100-100 an beiden Gegnern vorbei und spielte noch einen 24 Darter zum 1:0. Auch das 2:0 verlief recht ordentlich nach 15 Darts stand ich auf 40 Rest und wir beendeten das Spiel erst einige Runden Später. Somit hatten wir nicht nur das Spiel sondern auch jeweils ein Getränk gewonnen. :) :) :)

Nach dem ersten Doppel war wohl bei Jürgen die Luft raus, denn nun traf er Plötzlich nichts mehr und wir mussten unser Spiel abgeben und marschierten somit in die Verliererrunde.

Auch in unserem dritten Spiel konnten wir nicht überzeugen, somit waren wir schnell aus dem Turnier ausgeschieden….

 

Die letzten Turniere des Tages war dann das offene Doppel sowie das offene Einzel wofür man sich für eins entscheiden musste…. Anders wie im letzten Jahr (da hatte ich den Dritten platz im Einzel belegt) entschied ich mich für das offene Doppel zusammen mit Lars, mit dem ich schon in Eschweiler erfolgreich war.

Ein Freilos in der ersten Runde war schon mal richtig gut. Doch dann mussten wir gegen Andy Kröckel und Andreas „Atze 2000″ Schneider ran. Das Bullen verloren wir aufgrund Bullseye von Kröckel, Bullseye von mir, Bull von Atze und 3 (ein loch neben Bull) von Lars. ß Die neuen Andy Kröckel Regeln….

 

Im ersten leg konnten wir mithalten doch konnten unsere Checkchancen nicht nutzen, doch im zweiten Leg spielten wir gut mit und Lars Checkte die Tops zum 1:1. Das dritte leg war ziemlich ausgeglichen, die beiden Andy´s spielen auf sperren, was auch geklappt hatte denn ich konnte bei 109, die 57 treffen und musste mich dann auf 4 stellen. Dann nutzte Kröckel seine Chance bevor Lars das spiel höchst wahrscheinlichen nach hause gebracht hätte.

 

Nach diesem Spiel schenkte mir Andy Kröckel seinen soeben gewonnenen D.Y.P. Doppel Pokal, welchen er zusammen mit Patrick Echsner gewonnen hatte. Hierfür will ich mich offiziell bedanken, das war eine faire Geste von einem großen Spieler!!! Der Pokal bekommt einen bei mir natürlich einen besonderen Platz! Danke Andy, es war ein wirklich super Wochenende!!!

 

Auch die zweite Partie im letzten Turnier für uns war kein leichtes die Nationalspielerinnen JayJay und Kerstin warteten in der Verliererrunde auf uns. Nach der 1:0 Führung von uns und einem guten Start ins zweite leg stand ich auf 136 und warf 60-60-D16… ZUVIEL!!! 136 mit 152 überworfen! Mensch war ich blöd, bei Masters Out bei 76 auf 60 gehen, gehört einfach bestraft!!!

Das machte JayJay auch, sie warf sich mit 137 in den Finishbereich und checkte in der darauf folgenden Runde. Im dritten leg waren Lars und ich nicht mehr richtig bei der Sache, ein so sicheres Spiel zu verschenken gegen zwei richtig stark spielende Frauen war blöd aber zu verlieren war hier keine Schande.

 

Direkt im Anschluss, gingen Lars und ich dann auf unser Zimmer und zogen uns um denn wir hatten als Dartspieler freien eintritt für das Dorf Münsterland welches ein Discokomplex mit mehreren Discos und Kneipen ist. Hier verbrachten wir mit anderen Dartspielern den ganzen Abend.

 

„Ausgeschlafen“ und nach einem ausführlichen Frühstück ging es dann Sonntag früh wieder um 9 Uhr los in die Audimaxx halle. Hier meldeten Lars und ich uns erneut zum offenen Doppel 301 M.O. bevor die Königsdisziplin losging. Das erste spiel war schon fast ein Freilos, unsere Gegner trafen ja kaum die Scheibe somit war es ein leichtes eine Runde weiter zu kommen. Hier trafen wir auf einen stärkeren aber nicht ganz so ernstes Team, bei beiden stand der Spaß im Vordergrund! Sie übertrumpften uns Spielerisch in einem knappen Spiel mit 2:1 dafür konnten wir aber bei dummen Sprüchen Punkten 😛

 

Ich: „“Lars du Demotivierst mich mit deinen 26 Punkten“

Lars: „„Du Demotivierst dich doch selber indem du morgens in den Spiegel schaust“

Danach konnten weder unser Gegner noch wir, mindestens 2 Minuten lang vor lachen nicht werfen!

 

Unser drittes Match, wie sollte es auch anders kommen, verloren wir trotz super Leistung glatt mit 2 zu 0, also waren wir auch hier ausgeschieden.

 

Nun starteten wir endlich mit dem heiß ersehnten DSAB Herren Masters Wettbewerb und dem eigentlichen Grund warum wir das ganze überhaupt durchmachten.

In meinem ersten Spiel zeigte ich gleich von Anfang an das ich gewollt war das Spiel zu gewinnen nach 24 Darts ging ich mit 1 zu 0 in Führung. Dieses konnte ich dann mit einem weiteren 24er auf 2:0 ausbauen. Mein Gegenspieler verkürzte nach einem 171er und 121er auf 2 zu 1, doch ein 18er von mir machte den Sack zum 3:1 zu.

 

Mein nächster Gegner war  ein starker 19er Spieler, welcher gleich im ersten leg 2mal 133 warf, doch ich konnte jeweils mit 100 Punkten hinterher ziehen. Er ging mit 1:0 in Führung doch ich konnte im zweiten Leg nach mehreren guten aufnahmen mit 1:1 gleichziehen. Drei darts hatte er dann mehr als er mit 18 Darts das leg zum 2:1 entschied. Ich startete wieder das Leg und konnte mit 24 Darts erneut gleichziehen. Da er das Ausbullen gewonnen hatte fing er auch das 5te und entscheidende Leg an, hier konnte ich mit einem 140 im letzten Moment an ihm vorbei ziehen doch vergab 2 Matchdarts mit dem 23 und 24 Dart auf Doppel 10, dieses bestrafte er und konnte mit einem 23er das Match für sich entscheiden.

 

Mein Drittes Match bestritt ich gegen Thomas Kreutzer, die momentane Nummer 19 der Rangliste, doch bei mir war die Luft nach den beiden guten Spielen so gut wie raus, im ganzen Spiel traf ich nur 2 60er so das Thomas Kreutzer leichtes Spiel hatte und mich mit 2:0 aus dem Turnier warf.

 

Zum Abschluss des Wochenendes spielte ich noch das Offene Einzel 301 M.O. bei dem ich gleich in der ersten Runde auf eine Frau traf, sie hatte zwar ein paar gute Pfeile doch ein Sieg von mir war nie wirklich gefährdet. Mein zweiter Gegner war da schon eher bereit zum siegen… vor allem der Spruch zu seinem Kollegen, während ich mich warm spielte: „Schau mal, Magic… hihi :)“ das lachen verging ihm als ich mit 100 ins Spiel einstieg und das erste Leg schnell für mich entschied, das zweite leg lief noch besser, hier zauberte ich einen 11 Darter mit einem 90er Finish.

 

Mein dritter Gegner hieß zum wiederholten mal Thomas Kreutzer, dieses mal lief das Spiel aber besser, hier konnte ich allein im ersten Leg 2 mal die 60 werfen und mit 1:0 in Führung gehen. Einen Matchdart verschenkte ich im zweiten Leg, diese chance nutzte Thomas und verkürzte zum 1 zu 1. Im dritten leg konnte ich mich ein wenig absetzten vor allem mit einem 140er für Rest 20. Doch die 20 wurde mir zum Verhängnis, ich vergab erneut Matchdarts, 6 stück an der Zahl! Und wieder gewann Thomas Kreutzer….

 

Im darauf folgenden Spiel führte ich schnell mit 1:0 doch ich scheiterte erneut an den Matchdarts und musste wie im Spiel zuvor mich auf 20 Rest vom Gegner geschlagen geben.

 

Immerhin hatte ich noch zum Schluss den neunten Platz errungen… ein kleiner Trost für das nicht ganz so erfolgreiche Wochenende!!!

 

Bilder folgen!